3000 m Hindernis – die Lauf - Disziplin mit den besonderen Technik-, Rhythmus-, Unter- & Überdistanz-Ansprüchen

3000mHindernis1 tiz Foto

3000mHindernis2 Poehlitz Foto

© Lothar Pöhlitz - 12. Februar 2020 - Im Bereich Elite Middle- & Long Distance Running nehmen die Hindernisläufer eine Sonderstellung ein. Sie kämpfen zwischen den 1500 m - und 5000 m Läufern um Erfolg und erreichen die Besten in ihren Spezialdisziplinen nur selten. Nach der ewigen Weltbestenliste wurden bis 2018 die Hindernisse von Männern 56x schneller als in 8:00 Minuten und bei den Frauen 53x schneller als 9:08 gelaufen. Der Weltrekord der Männer von Saeed Shaheen steht bei 7:53.63 Minuten, der der Frauen von Beatrice Chepkoech bei 8:44,32 Minuten. Dabei weiß man nie, außer es wird mal wieder Eine(r) erwischt. Wir sollten auch weiterhin „sauber“ kämpfen und uns der Meinung von Niklas Kaul anschließen:

       „Mir ist vor allem die Botschaft wichtig, dass große Leistungen auch ohne   Doping möglich sind. Den Traum von Olympia kann man sich durch Training, Ehrgeiz und Leidenschaft erfüllen.“

                       (Niklas Kaul U18- / U20 - Weltmeister, U23 Europameister im Zehnkampf)

Einen ihrer bisher besten Läufe in der Weltspitze gelang Gesa Felicitas Krause, noch dazu mit Bronze bei der WM in Doha, mit 9:03,30 Minuten hinter Beatrice Chepkoech (KEN) in 8:57,84 Minuten und man hat den Eindruck, dass ihre Höhenketten sie und ihren Coach Wolfgang Heinig jetzt - am liebsten in Tokyo – nun zu den Zeiten unter 9 Minuten führen.

Achtung: Läufer - Eisenmangel vermeiden

Eisenmangel1

© Lothar Pöhlitz - 22. Januar 2020 - Eine Unterversorgung mit Eisen, Kalium und den verschiedenen Vitaminen – vor allem auch vor und in Höhentrainingswochen – ist nicht so selten die Ursache von Leistungsstagnationen oder Leistungseinbrüchen nach hohen Trainingsbelastungen im Hochleistungstraining bei Läufern. Eisen ist eines der essenziellen, lebensnotwendigen Spurenelemente.

Eisenmangel ist eine nicht so seltene Mangelerscheinung in deren Folge die, für Läufer besonders unangenehme Blutarmut (Eisenmangelanämie), oft zu spät diagnostiziert wird. Eisenmangel ist auch das Ergebnis häufiger Infektionen des Immunsystems. Von Anämie spricht man, wenn im Körper zu wenige rote Blutkörperchen, zu wenig Hämoglobin die ausreichende Sauerstoffversorgung nicht gewährleisten. Eisen + Vit. C sind neben Vitamin B12 und Folsäure wohl die wichtigsten Bausteine für den Aufbau und die Arbeit von roten Blutkörperchen. Eisen ist in geringen Mengen für nahezu alle Lebensprozesse essenziell. Es ist erforderlich für den Sauerstofftransport, die aerobe Energiegewinnung über die Atmungskette, die Zellteilung und damit für das Wachstum, für zahlreiche Abwehr- und Entgiftungsreaktionen des Organismus und die Katalyse vieler Enzyme.

1500 m unter M: 3:30 bzw. F: 3:58 Minuten – Weltspitze

Weltspitze1500m1 MSchneiderPoehlitzAyadi Foto

© Lothar Pöhlitz* - 08. Januar 2020 - Wenn man bedenkt, dass der Weltrekord der Männer von 3:26:00 schon 20 Jahre alt ist und inzwischen schon 33 Läufer auf dieser Strecke schneller als 3:30 gelaufen sind, bei den Frauen 52 Läuferinnen schneller als 3:58 und Genzebe Dibaba schon 1991 den Weltrekord von 3:50,07 lief, fällt ein Ausblick auf die Ansprüche für das Olympiajahr 2020 nicht leicht. Natürlich weiß man nie wie oft, wann in den Trainingsjahren und ob überhaupt die Doping-Kontrolleure bei den Weltbesten kontrolliert haben.

Für das Olympia-Finale und das Podium müsste man realistisch schluss-folgernd schon 3:30 und 3:58 Minuten zumindest können, auch wenn die Beherrschung der Taktik und die kurzen und langen Spurtfähigkeiten gegen das starke Afrika und USA bestimmt wieder Überraschungen bieten werden. Dabei weiß jeder, wer 3:30 kann ist in langsamen Rennen in den Endphasen immer denen überlegen die nur um 3:36 können. Ohne professionelle Bedingungen und echte Begabung ist das Training dafür kaum machbar.

Kids-Bildung, Erziehung und Bewegung FOR FUTURE

Fit zur und durch Schule und Verein

Kids1_Schneider-Foto

© Lothar Pöhlitz* – 20. Dezember 2019 – Natürlich bedroht derzeit das Weltklima unser aller Zukunft, aber es ist doch nicht die einzige Großbaustelle im Lande und die Welt können wir allein auch nicht retten. Greta Thunberg hat nicht Unrecht und darf zum Demonstrieren, zum „handeln jetzt“ aufrufen. Die Wahrheit aber ist doch, dass Fridays - Kinder- und Jugend-Demos am falschen Tag, von den vielen anderen Problemen in unserem Lande ablenken, aber sie nicht lösen. Sie sollten besser freitags in die Schule gehen und etwas für ihre Zukunft tun, damit nicht noch mehr eines Tages vom Staat leben müssen. Sind denn unsere Bildungs- und Ausbildungsdefizite nicht auch schlimm? Immer wieder wird auf die vielen offenen Fragen und Probleme, auch von Erwachsenen, hingewiesen, beantwortet, noch besser, gelöst werden sie selten.

Gerade zeigt sich auch, dass, wer das Klima verändern will, Personal mit Intelligenz braucht; nicht nur mehr Windräder, sondern muss auch denen eine Antwort und Geld geben, die ihr Auto stilllegen sollen oder ihre Arbeitsplätze z.B. in der Kohle oder Kali hatten und damit ihren Lebensstandard verlieren. Deutschland braucht wieder Konjunktur, nicht nur Verbote.

Alle die in den 10 letzten Jahren die ungelösten Probleme zu verantworten haben, auch die die keinen Sender auslassen und die auf den Zug aufspringenden „Schlaumeier ohne background oder Macht aus den Parteien oder Talk-Shows“. Sie sollten bedenken, dass TV-Euphorie, Forderungen, Kritiken und Widersprüche allein zu wenig sind, die vielen Langzeit-Baustellen in Deutschland sind doch das Ergebnis von Versäumnissen. Ansprüche und Realität klaffen weit auseinander. Handeln, verändern, wäre die Aufgabe der Stunde.

Kids-Bildung, Erziehung und Bewegung ist eine dieser Großbaustellen

Stillstand überwinden, jetzt. Wir sind nicht nur in der Digitalisierung, in der Infrastruktur, in der internationalen sportlichen Konkurrenzfähigkeit im Rückstand. Eine dieser Riesenbaustellen ist die Kids-Bildung, Erziehung und Bewegung in den unterschiedlichsten Schulformen und Vereinen. Dafür müssten sich endlich die dafür Verantwortlichen bewegen, investieren, vor allem die die in unserem Lande für Bildung, Gesundheit und die Zukunft unserer Kinder zuständig sind. Vor allem muss die Bundesregierung ihre innenpolitische Verantwortung wahrnehmen und ihnen den Auftrag erteilen. Die Zukunft erfordert Handeln, jetzt.

Man könnte sich diese bisher völlig vernachlässigte Aufgabe, die für die Gesundheit in unseren Ländern so zukunftswichtig wäre, aber auch den Repräsentationssport für die einstige Sportnation, neben dem Fußball, unter das Motto stellen

„Fit zur und durch Schule und Verein“

Wenn wir über 5000 m M: 13:00 Minuten bzw. F: 14:25 Minuten können wollen

5000mWelt1_Poehlitz-Foto

© Lothar Pöhlitz – 11.12.2019 - 5 x 2:36 min/km für Männer bzw. 5 x 2:53 min/km für Frauen ohne Pause kann doch gar nicht so schwer sein, zumal es schon weltweit viele geschafft haben. Natürlich weiß jeder, dass man mit einem solchen Trainingsprogramm noch nicht 13:00 oder 14:25 schafft, oder der Weltspitze nahe ist, sondern dass die notwendige GA-Begabung, spezielle Kraft, 160-180 km/Woche im Jahresdurchschnitt und begleitende Geschwindigkeiten um etwa 10-15 % schneller die Geschwindigkeitsreserven erschließt.

Um dafür Energie aus Glukose, Fett, Proteinen und anderen Brennstoffen zu nutzen, bedarf es Sauerstoff, viel Sauerstoff in Muskeln und Organen und Fußkraft. Diese Fähigkeit zum Optimum zu führen erfordert die aerobe Kapazität durch Training so zu erhöhen, dass die Laktattoleranz dazu passt und einen klaren, bereiten Kopf als eine der wichtigsten Voraussetzungen für schnelle 5000 m. Am besten man wird „nicht sauer“, wenn in den Rennen auch mal mehr als 16 mmol/l Laktat 13-14 Minuten lang toleriert werden müssen. Das erfordert für Viele ein Umdenken, auch weil eine hohe V02max die Voraussetzung ist um das notwendig „harte“ anaerobe Training (vL10-12) in besserer Qualität öfter zu bewältigen.